CUENECT

DIGITALER SHOWROOM & DIGITALER VERTRIEB

virtueller-Showroom-von-Siemens-zur-SPS-

DIGITALER SHOWROOM & DIGITALER VERTRIEB

Von der Idee zum Ergebnis: "Digital Enterprise SPS Dialog"

Der virtuelle Showroom von Siemens zur SPS 2020 bestand aus einem 3D Modell, der Registrierung für Messebesucher auf einer individualisierten Landingpage, einem durchdachten Session- und Teilnehmermanagement, Live Streaming aus einem temporär aufgebauten XR-Studio sowie der Kommunikation mit den Kunden in 1:1 Videosessions
– dem Mittel zur Leadgenerierung in einem virtuellen Showroom. 

UI_Collage-beim-virtual-Showroom.jpg
CMS_Referenz-Siemens.jpg

EIGENES CMS UND INDIVIDUELLE MICROSITE
 

Während die Kunden von Siemens die Plattform eigenständig erkunden konnten, bevor sie 1:1 VideoSessions vereinbarten, konnte Siemens die Inhalte des virtuellen Showrooms selbständig einpflegen – dank des eigenen CMS. Die individuelle Microsite und die komplette Plattform bestachen durch ein einfaches und intuitives User Interface und brachten wertvollen Insights dank des integrierten Trackings im 3D-Panorama.

Designentwicklung-fuer-einen-virtuellen-
SPS-Messestand_2020.jpg
Concepts-Collage-fuer-virtuellen-Showroo

HIGHLIGHTS IM EIGENEN DESIGN DEFINIEREN

Alle Seiten des virtuellen Showrooms wurden im individuellen Design auf einer eigenen Kundendomain entwickelt, während der Eventcharakter durch Live-Stream, Interaktivität und Infotainment vom Realen ins Virtuelle übertragen wurde. 

Neben Themen und Trends sollten auch beim virtuellen Showroom der Austausch und die Kommunikation mit Bestands- und Neukunden im Fokus stehen. Das Angebot für die Besucher reichte daher über terminierte 1:1 VideoCalls mit Experten, der Teilnahme an Vorträgen, den Austausch in kleineren Videokonferenzen bis hin zur geführten Tour durch den Showroom.

 

Der SPS Dialog sollte statt eines selbsterklärenden Events eines sein, bei dem jeder Besucher begleitet wird, um die Kommunikation und damit das Persönliche trotz virtueller Umgebung aufrechtzuerhalten.

Birdview-Menue-3D-Showroom-Siemens-SPS.p

KONZEPT UND DESIGN

Der dunkel gestaltete 3D-Raum rückte die einzelnen illuminierten Höfe mit den themenbezogenen Podesten und Highlights ins rechte Licht. Virtuelle Möbel und schwebende Deckenelemente rundeten das Gesamtbild ab.

UI_virtueller-Showroom-cueconcept-Siemen
Innovationen-in-allen-Details-betrachten

Innovative Technologien konnten mit allen Details betrachtet und virtuell angefasst werden. Beispielsweise die 3D-Produkte der ersten virtuellen Additive-Manufacturing-Referenzfabrik. Sämtliche Inhalte, konkrete Anwendungsbeispiele, Bilder und Filme wurden für den Showroom von Siemens produziert. 

Mediacenter-der-virtuellen-SPS.jpg

SOCIAL MEDIA MARKETING

Auch das gehört zu einem erfolgreichen virtuellen Event: Trailer und Marketingmaterial für Social Media. So generierte Siemens Aufmerksamkeit und machte Besucher und Interessierte neugierig auf den SPS Dialog.

STATE-OF-THE-ART TECHNIK

Das Design sollte als Basis für kommende virtuelle Events dienen und daher modular und skalierbar sein. In einem begehbaren Raum im Browser sollten sich User und Sales treffen können. Der Gesamteindruck sollte eindrucksvoll und futuristisch sein sowie mit einem industriellen und digitalen Touch auf dem bisherigen Siemens Industries Look aufbauen. Die technische Umsetzung lag in den Händen von cueconcept.

3D-Welt-Collage.jpg

Nach dem die passende Designsprache feststand, erfolgten das finale Design und die Programmierung. Für den virtuellen SPS Dialog wurden Hintergründe für hunderte Greenscreen- und XR-Studioaufnahmen erstellt. Diese lieferten teilweise tagesaktuelle Hintergrundanimationen ab. In diesem Beispiel sehen Sie die Opening-Präsentation des neuen Digital-CEOs Cedrik Neike. Sie wurde auf der virtuellen Bühne zum Leben erweckt – mithilfe von animierten 3D-Slides und Maschinen und lebendigen Bühnenhintergründen.

Cedric_Neike-virtuelle-Praesentation-Sie

Damit reale Personen in der virtuellen Messe als Sprecher auftreten können, wurden Videos in hoher Auflösung von ihnen erstellt. Anschließend wurden diese in die virtuelle Umgebung montiert.
Die Greenscreen- oder XR-Hintergründe, vor denen die Personen auftraten, wurden auf die Themen und die Personen angepasst.

Cedric_Neike-virtuelle-Praesentation-Sie
Cedric_Neike-virtuelle-Praesentation-Sie

USER-EXPERIENCE GELUNGEN

Die digitale Messe war ein voller Erfolg, vor allem weil die angebotenen Dialogmöglichkeiten sehr gut angenommen wurden. Die große Resonanz liess sich auch nach dem Projekt in der Statistik ablesen. Mehr Besucher und intensiv konsumierte Materialien gaben dem Veranstalter, Siemens, recht. Der Showroom wird nachhaltig genutzt – schon allein deshalb lohnt sich das Projekt für alle Beteiligten.

Siemens-SPS-Detail.jpg

VORTEILE DES VIRTUELLEN SHOWROOMS FÜR SIEMENS

 

  • virtuelle Messe ist 365 & 24/7 verfügbar

  • vernetzt den Vertrieb mit passenden Kunden 

  • generiert Leads in 1:1 oder 1:n Videosessions 

  • Standpersonal leichter planbar

  • Einbindung von TOP-Level Experten mit geringem Zeitbudget

  • präsentieren der eigenen Produkte in einer einzigartigen, gebrandeten Umgebung

  • Trackingmöglichkeiten

VORTEILE DES VIRTUELLEN SHOWROOMS FÜR DEN BESUCHER

 

  • Standpersonal leichter „greifbar“ dank digitalem Terminmanagement

  • selbst Top-Level-Experten oder seltene Referenten sind online leichter verfügbar

  • erleben der Produkte in einer einzigartigen, gebrandeten Umgebung

  • höhere Erinnerung an 3D-Welten und Produkte als an 2D-Bilder

  • direkter Austausch in 1:1 Videosessions mit Experten aus Ihrem Unternehmen

 

FAZIT
 

Dank der Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber und verlässlichen Partnern ist der Kraftakt innerhalb kurzer Zeit gelungen und wir blicken zuversichtlich auf die Weiterentwicklung von virtuellen Events und Messen.